Dienstag, 31. Januar 2012

Tomatensorten: Togo Trefle

Die Togo Trefle ist eindeutig die kleinste Fleischtomate in meiner Sammlung. Mit einem Durchmesser von durchschnittlich nur 3 cm macht sie größenmäßig im Vergleich zu anderen Fleischtomaten nicht viel her.

Geschmacklich jedoch schon! Wer sie noch sonnenwarm verspeist, wird vom leicht süßen, sehr "tomatig" vollen Geschmack sicherlich genauso angetan sein wie ich.

Die Schale ist fest, keine Frucht ist geplatzt, das Fleisch ist weich und sehr saftig.

Von der Form her unterscheiden sich die rot abreifenden Früchte, wie am Bild erkennbar, ein wenig. Manche sind ganz rund, die meisten jedoch ganz schwach gerippt.

Die Früchte wachsen in Rispen.

Die Pflanzen wurden bei mir in etwa 2 m hoch und ich konnte keinen Unterschied zwischen den im Freiland wachsenden und den Pflanzen in den geschützter stehenden Kübeln feststellen, weder im Geschmack noch auf die Pflanzengesundheit bezogen. Bis zum Frosteinbruch konnte ich von den kleinen, würzigen Fleischtomaten ernten.

Die Herkunft der Togo Trefle liegt in Westafrika. Der Name bedeutet angeblich "Kleeblatt von Toga" und bezieht sich auf die Form der aufgeschnittenen Früchte. Die Samen, aus denen ich meine Pflanzen gezogen habe, stammen aus einem Samentauschpaket.

Ganz bestimmt werde ich Togo Trefle wieder einmal anbauen.

Kommentare:

Margrit hat gesagt…

Die sehen so lecker aus, ich kriege richtig Appetit auf frische Tomaten. Leider habe ich zu wenig Platz und auch zu wenig Sonne.

Liebe Grüße
Margrit

Brigitte hat gesagt…

Gute Idee, jetzt die Sorten vorzustellen. Da kann man sich hervorragend orientieren, wenn man neue Sorten zulegen möchte.

Wobei ich ja schon beim Ansehen Lust auf frischen Tomatensalat kriege!

Herzlichen Gruß, Brigitte

♥ Brigitte ♥ hat gesagt…

@Brigitte, Oh ja, frischer Tomatensalat mit rotem Zwiebel! Das wär jetzt toll. Aber noch müssen wir warten.

Deine Beschreibungen liebe Margit sind klasse. So kann man sich als noch-nicht-Fachfrau ein bisschen ein Bild der diversen Sorten machen.

Vermutlich werde ich auch den Kaiser aufsuchen müssen. Du hast mich auf den Geschmack gebracht.

Liebe Grüße
Brigitte

Fuchsienrot hat gesagt…

Liebe Margit,
dass es so kleine Fleischtomaten gibt, hätte ich nicht gedacht. Die schmecken bestimmt noch leckerer als die großen Sorten.
Ich finde es schön, dass du die verschiedenen Tomatensorten hier vorstellst. Man kann sich nur wundern wieviele es doch gibt.
LG Angelika

Bella hat gesagt…

wie schön, daß Du Sorten vorstellst und dazu beiträgst, die Vielfalt an Tomatensorten zu erhalten.
LG Bella

Harald hat gesagt…

Hallo,
bei dieser Sorte kann man schon wieder mal schwach werden. Leider bremst mich bei Tomaten die Braunfäule, die sich bei uns scheinbar nicht mehr verhindern läßt.
BG Harald

anja hat gesagt…

Liebe Margit,

deine Himbeerrose war unter den ersten Tomaten die bei mir gekeimt haben. Gerade mal 4 Tage hat sie gebraucht. Nur die Black Plum war ein winziges bisschen schneller.

Ich hatte dir letztens noch eine Mail geschickt und wollte mal nachhalten ob du Lust hast auf ein Portrait deines Wiener Gartens. Melde dich doch bitte mal bei mir.

Grüße aus dem Horrorgarten
Anja